Wir (mein Mann Ingo, unsere Katzen und ich, "Ele") haben eine kleine Hobbyzucht mit durchschnittlich einem Wurf pro Jahr. Unsere derzeit 7 Kastraten sind im Alter zwischen 5 und 12 Jahren. Im Moment haben wir keine Zuchtkätzinnen, denn Püppi genießt inzwischen ihren Ruhestand und unsere Rübe musste kürzlich leider den Weg über die Regenbogenbrücke gehen. Unsere Damen hatten sonst immer im Wechsel einen Wurf, so dass jede von ihnen immer eine relativ lange Wurfpause von bis zu 2 Jahren hatte. Seit 1990 züchten wir Maine Coons und waren zuletzt, im Jahre 2006, bei unserem N-Wurf angelangt, also 14 Würfe in 16 Jahren. Da wir beide berufstätig sind, musste so ein Wurf schon sehr gut geplant sein, um zum Wurftermin dann Urlaub zu haben.

Unsere erwachsenen Tiere sind gegen Katzenseuche, Katzenschnupfen und Leukose geimpft, Ausstellungstiere erhalten zusätzlich eine Tollwutimpfung. Die Kitten lassen wir nur gegen Katzenseuche und -schnupfen impfen, Entwurmungen in der 3., 5., 7., 9. und 11. Woche gehören selbstverständlich dazu.

Wir bringen unsere Kitten gerne persönlich in ihr neues Zuhause, um uns ein Bild von den neuen Lebensumständen zu machen und um zu sehen, wie unser Nachwuchs in Zukunft leben wird. Auch nach der Abgabe pflegen wir den regelmäßigen Kontakt zu den neuen Besitzern und stehen jederzeit gerne mit Rat und Tat zur Seite.

In meiner Freizeit, sofern denn welche vorhanden ist, bin ich ehrenamtlich in der Tierhilfe Ostholstein e.V. tätig, dort bin ich die 2. Vorsitzende. Seriöse Zucht und Tierschutz sind keinesfalls ein Widerspruch und sollten immer Hand in Hand gehen.

 

copyright©2002-2007